Chiropraktik

Vorsorgebehandlung mit Manipulation der Wirbelsäule

Warum leidet der moderne Mensch an Rückenschmerzen? Etwa 80% der Bevölkerung haben Rückenbeschwerden. Die Frage ist noch nicht endgültig beantwortet. Dr Ackermann stellte bei Untersuchung von Schulkindern fest, dass etwa 60% der Kinder eine ungleiche Beinlänge hatten. Die Fehlstellung, schon in den Kinderjahren erworben, liegt latent und beeinflußt das Gelenkspiel und ergibt reflektorische Muskelspannungen mit Triggerpunkten. Die Kinder waren beschwerdefrei aber wenn diese Kindergruppen das Erwachsenenalter erreichen und dann monotone Arbeitsstellungen und plötzlichen Überbelastungen ausgesetzt werden, kommt der Schmerz! Muskelspannungen und Schmerz sind eng miteinander verbunden.

Untersuchung beim Manualtherapeuten

Lassen Sie sich untersuchen bevor die Muskelspannungen chronisch werden. Die meisten Patienten haben Rückenbeschwerden gutartiger Natur, wo Manualtherapie gut helfen kann. Beim Rückenspezialisten wird eine Analyse der allgemeinen Arbeitsumgebung und der Arbeitsstelllung des Patienten gemacht. Wichtig hierbei ist auch der allgemeine Gesundheitszustand und die aktuelle Medikation. Die Balance der Wirbelsäule und die Körperhaltung werden analysiert, oft mittels einer einleitenden Beinlängenvergleichsmessung. Muskelspannungen werden identifiziert und Schmerzpunkte untersucht.

chiroIndividuelle Behandlung

Die Behandlung wird den Erfordernissen des Patienten angepasst. Die einleitende Behandlung  mit Wärmepackungen, transcutaner Nervenstimulation (TENS), Massage und „positional release“ Therapie ist wichtig. Patienten mit Ischias-Beschwerden werden mit Akupunktur und Traktion behandelt, um den Nerven zu entlasten. Kopfschmerzen und Spannungen am Schultergürtel und im Nacken werden mit Akupunktur und Massagen behandelt.

Die Körperhaltung

Eine gute Körperbalance ist die Basis für die Gesundheit. Die richtige Funktion aller Organe und Lebensvorgänge setzt voraus, dass sich alle biologischen Prozesse ungehindert vollziehen können. Störungen an den steuernden Leitungsverbindungen, den Nerven von und zum Rückenmark können jede Zelle des Körpers negativ beeinflussen. Da sämtliche Nerven im Rückgrat verlaufen und von diesem geschützt oder gestört werden können, ist eine gute Haltung grundlegend für eine gesunde Wirbelsäule und für die Gesundheit.
Das Fundament der Wirbelsäule ist das Becken mit  dem Kreuzbein. Eine Fehlstellung der Basis führt  zu Falschbelastungen der gesamten Wirbelsäule bis zum Kopf. Die Therapie umfaßt verschiedene manuelle Techniken zur Korrektur der Wirbelsäulenbalance und der Gelenkverbindungen der Wirbelsäule und Extremitätengelenke. Hierbei muss auch neuromuskulär gearbeitet werden u.a. mit Detonisierung von Triggerpunkten. Wichtig ist das individuelle Trainingsprogramm  Es kann aus einfachen Übungen, Heimaufgaben für den Patienten bestehen. Es hat sich bewährt, die Rehabilitation mit einem persönlichen Trainer zu beginnen. Für das Wohlbefinden des Bewegungsapparates ist regelmäßige Bewegung sowie Kontrolle des Körpergewichts, um übermäßige Belastung der Wirbeln und Gelenke zu vermeiden, vorteilhaft.

Die holistische Betrachtungsweise

Um einen nachhaltigen Behandlungserfolg zu erreichen, muss der Therapeut die gesamte Wirbelsäule von unten bis oben nach einem holistischen Behandlungsprinzip kontrollieren und behandeln. Die Manipulationsbehandlung der Wirbelsäule zeigt meist gute Erfolge, die zwischen vollständiger Rehabilitation und bedeutender Linderung der Symptome variieren können.
Die Behandlungserfolge sind vom Alter des Patienten, vom individuellen Beschwerdebild und von der Dauer der Probleme abhängig.

We rely on cookies to provide our services. By using our services, you agree to our use of cookies.